Pflegepolitik

Westerfellhaus zu Gast beim Bündnis

Bündnis für gute Pflege

Westerfellhaus zu Gast beim Bündnis

Der neue Pflegebeauftragte der Bundesregierung Andreas Westerfellhaus folgte der Einladung des Bündnisses für GUTE PFLEGE in Berlin. Der Großteil der 23 Mitglieder im Bündnis nutzten die Gelegenheit, den neuen wichtigen Mann in Sachen Pflege persönlich kennen zu lernen. Zwar nur sechs Wochen im Amt aber mit langjähriger Erfahrung im Pflegesektor gab er kompetent Antwort auf die drängenden Fragen der Anwesenden. Auch versicherte er glaubhaft, dass er sich mit allen Kräften für die Beseitigung des bestehenden Notstands einsetzen werde. Er hoffe auf Unterstützung auch durch das Bündnis für GUTE PFLEGE und ermunterte die Teilnehmer sich lautstark mit ihren Forderungen in der Öffentlichkeit zu melden. Pflege, das wurde einmal mehr deutlich, wird auch in dieser Legislatur ein ganz zentrales Thema der Regierung sein. Dabei wird vor allem die Frage im Vordergrund stehen, wie die fehlenden Pflegekräfte gewonnen werden können. Westerfellhaus stellte noch einmal sein 5 Punkte Programm vor, das es jetzt zu diskutieren und umzusetzen gelte. Zugleich bat er um Geduld. Nicht alles könne aus dem Stand realisiert werden. Sein Appell an das Bündnis: die Gemeinsamkeit des Bündnisses zu nutzen, um als die Stimme für Verbesserungen in der Pflege in den Medien und bei allen Abgeordneten aller Fraktionen wahrgenommen zu werden. Er kündigte an, auch in der Zukunft für weitere Treffen mit dem Bündnis bereit zu stehen.

Westerfellhaus zu Gast beim Bündnis für GUTE PFLEGE ver.di Westerfellhaus zu Gast beim Bündnis für GUTE PFLEGE

Kontakt

  • Dietmar Erdmeier

    Ge­sund­heits­po­li­ti­k. The­menschwer­punk­te: Pfle­ge­ver­si­che­rung, Pfle­ge­po­li­tik

    030/6956-1815