Wozu diese Internetseite?

In Sachen Arbeitsschutz haben Interessenvertretungen umfassende Beteiligungs-, Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte. Die Gefährdungsbeurteilung ist dabei das Instrument, um im Betrieb Gefährdungen zu identifizieren, Arbeitsabläufe und die Bedingungen der Arbeitsplätze zu gestalten.

Die Internetseite „Gefährdungsbeurteilung“ soll zur Unterstützung der betrieblichen Arbeit von Interessenvertretungen beitragen. Wir stellen das Instrument Gefährdungsbeurteilung vor, zeigen die rechtlichen Rahmenbedingungen und wie es im Betrieb eingesetzt werden kann. Wir lassen Expert*innen zu spezifischen Problemstellungen zu Wort kommen und stellen Informationen, Literatur, Veranstaltungen und Seminare bereit. Vor allem aber wollen wir über gute Beispiele berichten. Sie sollen zeigen, wie mit Hilfe der Gefährdungsbeurteilung betriebliche Arbeitsbedingungen im Sinne von Entlastung, ausreichend Personal und insgesamt guter Arbeit verändert werden können.

Damit diese Seite tatsächlich im Betrieb genutzt werden kann, brauchen wir Eure Unterstützung. Wir sind angewiesen auf Eure Erfahrungen, Hinweise und Informationen, Berichte und Positionen rund um die „Gefährdungsbeurteilung“, damit wir praxisnah und aktuell berichten können.

Kontakt

  • Dr. Margret Steffen

    Ge­sund­heits­po­li­ti­k. The­menschwer­punk­te: EU-­Po­li­ti­k, Be­rufs­ge­nos­sen­schaft Ge­sund­heits­dienst und Wohl­fahrts­pfle­ge

    030/6956-1811

  • Matthias Lindner

    Kon­zern­be­treu­ung

    030/6956-1843

ver.di Kampagnen