Klinikpersonal entlasten

Auszubildende sind keine Sklaven

Klinikpersonal entlasten

Auszubildende sind keine Sklaven

Auszubildende der Unikliniken Essen und Düsseldorf demonstrieren mit einem Schweigemarsch für mehr Personal, Entlastung und bessere Ausbildungsbedingungen.
junge Frau in Ketten, Mann in Anzug und Peitsche Diana Sgolik Auszubildende als Sklaven der Klinikleitung? Schweigemarsch als Protest

Seit Wochen streikt es in den Unikliniken Essen (UKE) und Düsseldorf (UKD). Mit dabei: Die kampferprobten Auszubildenden, so auch am 11.07.18. „Die Auszubildenden sind keine Sklaven. Sie fordern gut ausgebildet zu werden. Eine Grundlage dafür ist mehr Personal in allen Bereichen und Stationen“, so die Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung des UKE Jana Buchner. „Für Entlastung streiken die Auszubildenden aller Berufe, die an den Unikliniken, ausgebildet werden. Sie sind nicht weiter bereit auf Qualität in ihrer Ausbildung zu verzichten“, ergänzt sie ihr Kollege Florian Thiem, Auszubildender in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege am Uniklinikum Düsseldorf.

Pflege-Azubis in Ketten Diana Sgolik Protest der Auszubildenden der Unikliniken Essen und Düsseldorf

„Wir lassen uns nicht in Ketten legen und nicht erpressen. Wir stehen heute hier für mehr Personal und lassen unsere Forderung, endlich auch die unbezahlten betrieblich-schulischen Ausbildungsberufe in der Ausbildung zu vergüten, nicht fallen“, richtet sich Maike W. vom UKE sowohl an ihre knapp 200 zuhörenden Kolleg_innen, als auch an die Arbeitgeber. Die Auszubildende in der medizinisch-technischen Radiologieassistenz spielt damit auf den Versuch der Spaltung an, den die TdL durch ihre Argumentation „Während in den Unikliniken Essen und Düsseldorf gestreikt wird, werden keine Tarifobjekte mit ver.di weiterverhandelt“ versucht. Maike weiter: „Es ist ein Unding, das Auszubildende an den Wochenenden und nach Feierabend jobben gehen, um sich ihr Leben zu finanzieren. So bekommt man keine Fachkräfte.“

Mit den Forderungen nicht zum Ausgleich von Personalengpässen eingesetzt zu werden und dass mehr Zeit für Ausbildung in den alltäglichen Abläufen da sein muss, ergänzen die Auszubildenden von UKE und UKD die Forderungen nach Entlastung und mehr Personal an den Unikliniken.

Pflege-Azubis laufen Straße entlang Diana Sgolik Schweigemarsch der Auszubildenden
  • 1 / 3

Weiterlesen

Kontakt

  • 1 / 3

Schluss mit #unbezahlt

Immer aktuell informiert

Schon abonniert? Der Newsletter Gesundheit und Soziales hält dich immer auf dem Laufenden.

Exklusiv für Mitglieder

Im ver.di-Mitgliedernetz findet ihr alle Materialien zur Bewegung. In der Gruppe "Klinikpersonal entlasten" findet ihr die Handlungsleitfäden.

Mitglied der Gruppe werden

ver.di-Mitglied werden