Digitalisierung

Digitalisierungskongress 2019

Digitalisierungskongress 2019

Künstliche Intelligenz, lernende Maschinen, Chatbots, Deep Learning, Algorithmen. Das alles sind Begriffe, die bis vor kurzem noch nach Science Fiction klangen. Dabei halten diese Technologien bereits längst Einzug in unseren Alltag, manchmal auch ohne dass wir es wahrnehmen. Wie wir zusammenleben und wie wir arbeiten, kann sich durch sie tiefgreifend verändern.

Ein gemeinsamer Kongress der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) und ver.di diskutiert diesen gesellschaftlichen Wandel am 21. und 22. Mai 2019 in der ver.di Bundesverwaltung in Berlin.

Branchenübergreifend kommen Expert*innen aus Politik und Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft, Netzpolitik und Gewerkschaft, Technik und Verwaltung zusammen.

Auch unser Fachbereich ist mit einem Workshop vertreten. Gemeinsam mit Forscher*innen aus der IT tauschen wir uns zum Thema »Algorithmenbasierte beteiligungsorientierte Dienstplangestaltung im Gesundheitswesen« aus.

Für Beschäftigte im Gesundheitswesen hat die Dienstplanungsgestaltung einen hohen Stellenwert. Die Gestaltung unseres Dienstplans ist mitentscheidend für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, und wie zufrieden wir mit unserer Arbeit sind. Auch Fragen von Fairness und Mitbestimmung spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Im Workshop erarbeiten wir die Herausforderungen einer beteiligungsorientierten Gestaltung von Dienstplänen. Außerdem wollen wir diskutieren, an welchen Stellen algorithmenbasierte Assistenten helfen können. Darüber hinaus wird der im Forschungsprojekt GamOR entwickelte Prototyp einer kollaborativen Dienstplanungs-Plattform vorgestellt. Die Teilnehmer*innen haben im Anschluss die Möglichkeit, diesen in verteilten Rollen (Planer und Verplante) auszuprobieren.

Die Teilnahme an Workshop und der Konferenz ist kostenlos, Reise- und Übernachtungskosten müssen selbst getragen bzw. können vom Arbeitgeber übernommen werden.

Zur Anmeldung geht es hier auf den Seiten der Hans-Böckler-Stiftung.

Hier gibt es das Programm und weitere Informationen zum Kongress auf den Seiten von ver.di.

  • 1 / 3

Weiterlesen

Kontakt