Sana

Jetzt geht´s um Geld!

Sana

Jetzt geht´s um Geld!

Tarifrunde gestartet, Forderungsdiskussion eröffnet

Am 21. und 22. Januar 2020 tagte die Tarifkommission für die Sana Kliniken AG, um die kommende Tarifrunde 2020 vorzubereiten. In Vorbereitung auf die Tarifrunde müssen unter anderem die Kündigungen über tarifvertragliche Regelungen beschlossen werden. Der Konzern-Entgelttarifvertrag und der Konzern-Tarifvertrag für Auszubildende sind zum 31. Mai 2020 kündbar. Der Manteltarifvertrag dagegen könnte frühestens zum 31. Dezember 2020 gekündigt werden.

Bereits nach einer kurzen Diskussion in der Tarifkommission über mögliche Forderungen war klar: »Es braucht mehr Geld! Und die Arbeitsbedingungen müssen attraktiver werden.«

Berufseinsteiger*innen in der Pflege (Gesundheits- und Krankenpfleger*innen) verdienen beispielsweise bei Sana 12 Prozent weniger als im Öffentlichen Dienst. Das muss sich ändern!

Jetzt seid ihr gefragt!

Damit die Tarifkommission am 23. April die konkreten Forderungen beschließen kann, brauchen wir diese von euch: Wie sollen sich die Entgelte erhöhen? Wie die Ausbildungsvergütungen? Wie müssen die tariflichen Zulagen angepasst werden? Brauchen wir eine Erfolgsbeteiligung für die Reha-Kliniken? Dieses sind nur einige Fragen, die euch als Hilfestellung für die Forderungsdiskussionen mit euren Kolleg*innen in den Kliniken unterstützen sollen.

Diskutiert auf den Stationen, Bereichen oder auf den Mitgliederversammlungen eure Forderungen.

Eure Ansprechpartner*innen vor Ort sind eure Tarifkommissionsmitglieder. Du weißt nicht, wer das ist? Frag einfach nach, z.B. bei ben.brusniak@verdi.de.

Nach dem Forderungsbeschluss im April

beginnen die Verhandlungen mit der Sana Kliniken AG. Die Tarifrunde wird von Anfang an mit Aktionen in den Betrieben begleitet. Wir informieren, was wann und wie stattfindet. Am 23. Juni laden wir zudem zu einer Tarifkonferenz ein, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Lasst uns gemeinsam für Verbesserungen kämpfen! Mehr von uns ist besser für Alle!