DRK

Vorbereitung Arbeitskampfmaßnahmen

DRK

Vorbereitung Arbeitskampfmaßnahmen

Die von dem ver.di-Mitgliedern aufgestellten Forderungen und Erwartungen an den Arbeitgeber sind weiterhin im vollen Umfang Verhandlungsgrundlage.

In den Landesfachbereichen laufen nun die konkreten Vorbereitungen: 

+  regionale Planungskonferenzen zu möglichen Streiks und Aktionen 

+  Streikschulungen zur Beantwortung von Fragen 

+  persönliche Gespräche in allen betroffenen Betrieben

Sprecht eure Tarifkommissionsmitglieder oder die zuständigen Gewerkschaftssekretär*innen an!

Wir haben die Bundestarifgemeinschaft DRK aufgefordert, uns rechtzeitig vor dem zweiten Verhandlungstermin am 18. November 2020, ein verhandlungsfähiges Angebot in Schriftform vorzulegen. Auf dieser Grundlage wird die Tarifkommission die weiteren Schritte beraten.

Wir halten Abstand – aber nicht von unseren Forderungen

 Forderungen:

  • 5,5 % mehr Lohn, mindestens 150 €
  • Erhöhung der Tabellenwerte für Notfallsanitäter auf die Werte der EG 9
  • mindestens 150 €monatlich mehr für Auszubildende/Schüler*innen und Praktikant*innen
  • Erhöhung aller gekündigten Zulagen um 15 €monatlich
  • Aufnahme weiterer Funktionszulagen
  • Dynamisierung der Zulagen
  • Infektionsschutz-/Gefahrenzulage von 35 % pro Dienst/Schicht
  • Pflegezulage für examinierte Kräfte in der P-Tabelle, ab P 7 von 300 €monatlich
  • Einfachste rotkreuzspezifische Hilfstätigkeiten - Eingruppierung in die Entgeltgruppe 1
  • ver.di-Mitglieder erhalten 2 zusätzliche frei Tage pro Jahr
  • Laufzeit 12 Monate

Die Erwartungen an die Arbeitgeber richten sich ferner auf:

  • Erhöhung des Urlaubs auf 32 Tage für alle
  • Abschaffung Arbeitsbereitschaft – 38,5 Wo./Std im RD (keine unbezahlte Arbeitszeit)
  • Erhöhung Nachtzuschlag auf 35 %, ab 20:00 Uhr, ab der ersten Stunde
  • Zulagenberechnung auf Basis des individuellen Stundenlohns
  • Zulagen für stationäre Dienste auch für ambulante Dienste
  • Wahlmöglichkeit Geld oder Freizeit
  • Verhandlungstisch Azubis (Ausbildungsqualität, Fahrtkosten u. w.)
  • Regelungen für die Teilzeitausbildung zum Notfallsanitäter

Wie geht es weiter mit:

+ TV Gesundheitsschutz

+ TV Kurzarbeit

+ Regelung „Schluss mit 60“

Das ist ebenfalls in den Verhandlungen zu klären.

Infos zur Tarifarbeit findet ihr hier: ver.di-Mitgliedernetz – Gruppe „soziale Berufe aufwerten" – Fragen dazu an angelika.spautz@verdi.de

Tariffragen sind Machtfragen – Wir verschaffen uns Respekt!

  • 1 / 3

Weiterlesen