drei.76

Servicekräfte machen Druck

Servicegesellschaften

Servicekräfte machen Druck

Beschäftigte von Servicegesellschaften bayerischer Kliniken machen weiter Druck für eine bessere Bezahlung.

Gesundheit Soziale Dienste Wohlfahrt und Kirchen (ver.di), drei.76, Krankenhaus, Servicegesellschaften, ver.di Beschäftigte von Servicegesellschaften bayerischer Kliniken machen weiter Druck für eine bessere Bezahlung.

Am 11. Februar stellten sie in Bamberg und Schweinfurt Aktionen auf die Beine, in Nürnberg kamen Kolleg*innen zu einem Delegiertenstreik zusammen. Allein in Nürnberg dokumentierten Beschäftigte mit über 800 Postkarten ihre Unterstützung für die ver.di-Forderungen. »Wir Servicemitarbeiter sind genauso wichtig wie Pfleger und Ärzte – die Arbeit im Krankenhaus ist Teamarbeit«, betonte Milan Ognjanovic, der im Krankentransport arbeitet und sich in der ver.di-Tarifkommission engagiert. Infolge der Proteste deutet sich für die Servicegesellschaften in Bamberg und Schweinfurt eine Tarifeinigung mit substanziellen Verbesserungen an. In Nürnberg wollen die Kolleg*innen weiter für eine Angleichung an die Entgelte des öffentlichen Dienstes streiten.

  • 1 / 3

Weiterlesen

Die gesamte Zeitung als PDF zum Download.

Alle Ausgaben als PDF: Das drei-Archiv.

Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand: Der Newsletter des Fachbereichs Gesundheit und Soziale Dienste.