drei.74

Schutz belastet

Infoecke Betriebsrat

Schutz belastet

Manchmal machen es sich die Direktoren arg einfach. Sie weisen an, sich an die gesetzlichen Auflagen während der Corona-Zeit zu halten. Doch das Achten auf den Abstand, das Tragen der Masken und die fortwährende Händedesinfektion erschweren zusätzlich das Arbeiten. Die Interessenvertretung packt die drängende Entlastung an:

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Anfang August 2020 greift die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregelung der Bundesregierung. Wir wollen mit Ihnen die darin beschriebenen Maßnahmen zeitnah umzusetzen:

Aktualisierung der allgemeinen Gefährdungsbeurteilungen (Punkt 3) und hier insbesondere die in Unterpunkt 7 beschriebenen »Belastungen durch das Tragen von MNB oder Medizinischen Gesichtsmasken unter klimatisch ungünstigen Raumbedingungen«.

Festlegung der sich daraus ergebenden notwendigen Schutzmaßnahmen (Punkt 4). Hier wohl: »Änderung des Mobiliars oder seiner Anordnung«, »Nutzung weiterer für die Tätigkeit geeigneter Flächen und Räume«, »Technische Abtrennungen«. Wahrscheinlich bleibt es unumgänglich, zusätzliche Pausen beim Tragen der Mund-Nase-Bedeckung zu organisieren (4.2.13).

Wir wollen mit Ihnen zusammen Nägel mit Köpfen machen. Wir laden Sie darum in unsere Sitzung am ….. ab ….. Uhr zum Tagesordnungspunkt »Maßnahmen gegen Überlastung« gemäß BetrVG § 29 Abs. 4 / LPVG nrw § 30 Abs. 4 / MVG § 25 / MAVO § 16 Abs. 6 bzw. 27 Abs. 1 hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

  • 1 / 3

Weiterlesen

Die gesamte Zeitung als PDF zum Download.

Alle Ausgaben als PDF: Das drei-Archiv.

Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand: Der Newsletter des Fachbereichs Gesundheit und Soziale Dienste.