drei.73

Zu wenig Personal macht krank

Rundum

Zu wenig Personal macht krank

Gesundheit Soziale Dienste Wohlfahrt und Kirchen (ver.di), drei.73, Corona, Covid19, , Sozial- und Erziehungsdienst, Kita, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Personalmangel, werkzwei Detmold; adobestock/Feodora Kitas: Zu wenig Personal macht krank

Neun von zehn Kindertagesstätten mussten im Jahr 2019 zumindest zeitweise mit zu wenig Personal auskommen. Laut einer Befragung von Kita-Leitungen hatte fast jede vierte Einrichtung in mehr als 40 Prozent der Zeit weniger Personal als sie »für ordnungsgemäßes Handeln, insbesondere zu Fragen der Aufsichtspflicht« benötigte. Zugleich meint eine große Mehrheit, dass die durch den Personalmangel verursachte Arbeitsbelastung zu mehr Erkrankungen führt. Durchbrochen werden kann dieser Teufelskreis nur durch bedarfsgerechte Personalstandards. Um die dafür und für den Kita-Ausbau nötigen Fachkräfte zu gewinnen, muss der Erzieherinnenberuf weiter aufgewertet werden.

Quelle: DKLK-Studie 2020

  • 1 / 3

Weiterlesen

Die gesamte Zeitung als PDF zum Download.

Alle Ausgaben als PDF: Das drei-Archiv.

Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand: Der Newsletter des Fachbereichs Gesundheit und Soziale Dienste.