drei.71

Streiks, Proteste, Erfolge

Internationales

Streiks, Proteste, Erfolge

Niederlande - 150.000 im Klinikstreik

In den Niederlanden haben am 20. November rund 150.000 Beschäftigte aus 119 Gesundheitseinrichtungen für mehr Geld und Entlastung gestreikt. Es war der erste landesweite Klinikstreik der Geschichte. »Beschäftigten im Gesundheitswesen geht es vor allem um ihre Patienten. Wenn sie in den Streik treten, muss etwas Gravierendes schieflaufen«, so ein Sprecher des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV.

 

Frankreich- Proteste wirken

Die französische Regierung hat einen »Notfallplan« zur Unterstützung der Krankenhäuser angekündigt, nachdem Mitte November Klinikbeschäftigte in ganz Frankreich für mehr Geld und Personal auf die Straße gegangen waren. »Wir hören ihre Wut, wir hören ihre Erschöpfung, wir hören ihre Notlage«, beteuerte Premierminister Édouard Philippe. Die Proteste sollen dennoch weitergehen.

 

Großbritannien - Unbezahlte Überstunden

Es gibt in Großbritannien noch andere Themen als den Brexit. Zum Beispiel die Überlastung der Beschäftigten im Gesundheitswesen, die laut einer von der Labour-Partei in Auftrag gegebenen Studie jede Woche eine Million Überstunden leisten – unbezahlt! In den Einrichtungen des National Health Systems (NHS) fehlen 100.000 Beschäftigte – eine Folge der Kürzungspolitik der vergangenen Jahre.

  • 1 / 3

Weiterlesen

Die gesamte Zeitung als PDF zum Download.

Alle Ausgaben als PDF: Das drei-Archiv.

Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand: Der Newsletter des Fachbereichs Gesundheit und Soziale Dienste.