drei.69

»Wie sehen eure Betriebsfeiern aus?«

Umfrage

»Wie sehen eure Betriebsfeiern aus?«

Betriebsfeiern bringen Spaß und schweißen zusammen. Aber sie können auch peinlich werden. Zu viel Alkohol, zu viel Persönliches, und nicht immer ist das Betriebsklima vorher so, dass einem zum Feiern zumute ist. Wir wollten wissen: Wie sehen eure Betriebsfeiern aus? Gefragt und geantwortet haben Teilnehmer*innen der Schreibwerkstatt der drei-Redaktion in Berlin.

Robert L., Pädagogischer Mitarbeiter Internationaler Bund Ludwigsburg

»Bei uns gibt es schon lange keine Betriebsfeiern mehr. Früher sind wir regelmäßig in eine Kneipe gegangen und haben meistens gut gegessen und uns köstlich amüsiert. Wer nicht teilnehmen wollte, wurde auch nicht gezwungen. Ich hätte die Feiern gern wieder, aber dafür ist angeblich keine Zeit.«

Roland S., Erzieher Elbkinder Hamburg

»Es gibt jedes Jahr bei uns einen kleinen Festausschuss, der die Feiern plant. Unsere Arbeitgeberin stellt allen Einrichtungen dafür die sogenannten ›Mittel zur Motivation‹ zur Verfügung. Eine feine Sache. Jedoch ist in einigen Einrichtungen nicht immer die beste Stimmung, um gemeinsam zu feiern.«

Heidi B., Medizincontrolling, Johanniterkrankenhaus Stendal

»Bei uns in der Klinik gibt es jährlich eine Weihnachtsfeier. Für mich ist sie Teil der Wertschätzung für die Beschäftigten. In diesem Rahmen finden die Auszeichnungen für Dienstjubiläen statt. Sie gibt uns die Möglichkeit, mit Kollegen aus anderen Bereichen ins Gespräch zu kommen.«

Sebastian E., Medizinisch-Technischer Assistent, Uniklinikum Kiel

»Jedes Jahr veranstaltet unsere Klinik einen Neujahrsempfang. Teilnehmen können alle Kollegen der Klinik. Die Gestaltung des Programms wird von den Kollegen übernommen. Es wird das vergangene Jahr reflektiert und ein Ausblick ins neue Jahr gegeben.«

Die gesamte Zeitung als PDF zum Download.

Alle Ausgaben als PDF: Das drei-Archiv.

Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand: Der Newsletter des Fachbereichs Gesundheit und Soziale Dienste.