drei.68

Ein Lehrstück

Reinlesen

Ein Lehrstück

drei.68, Gesundheit Soziale Dienste Wohlfahrt und Kirchen (ver.di), Rassismus, Kindertagesstätten, Amadeu Antonio Stiftung Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik Amadeu Antonio Stiftung 2018

Selten hat eine von einem Bundesministerium geförderte Veröffentlichung so viel Ablehnung aus rechtspopulistischen Kreisen erfahren wie die Broschüre »Ene, mene, muh – und raus bist du!« der Amadeu Antonio Stiftung. Sie befasst sich mit der Vermittlung demokratischer Werte in Kindertagesstätten: Was tun, wenn ein Kind in der Kita Hakenkreuze zeichnet und sagt, zu Hause sei dies etwas Gutes?

Wie damit umgehen, wenn Erzieher*innen oder Eltern rassistische Aussagen in der Kita vor Kindern treffen, geflüchtete Kinder oder Eltern direkt angreifen oder subtil ausgrenzen wollen? Es werden Handlungsempfehlungen vorgestellt, die Vielfalt für alle Kinder erlebbar machen: Demokratiepädagogik, vorurteilsbewusste und antirassistische Erziehung. Rechte Kreise reagierten auf die Veröffentlichung mit einer Diffamierungskampagne im Internet, die Sätze aus dem Zusammenhang reißt und sich um Fakten nicht schert (Zur Klarstellung der Stiftung).

Die Broschüre wendet sich zwar vornehmlich an Fachkräfte frühkindlicher Bildung, ist aber aufgrund der verständlichen Sprache und der vielen Fallbeispiele auch für interessierte Eltern und Großeltern sowie für alle diejenigen geeignet, denen das Wohl unserer Kinder und unserer Gesellschaft am Herzen liegt. Und sie ist nebenbei auch ein Lehrstück für den Umgang von Rechtspopulisten mit der Wahrheit.

Text: Klaus-Uwe Ittner

  • 1 / 3

Weiterlesen

Die gesamte Zeitung als PDF zum Download.

Alle Ausgaben als PDF: Das drei-Archiv.

Newsletter

Immer auf dem aktuellen Stand: Der Newsletter des Fachbereichs Gesundheit und Soziale Dienste.