drei.60

Allein in der Nacht

Nachtarbeit

Allein in der Nacht

Stimmungsbild für das Schwarze Brett Thema Nachtarbeit iStock/sudok1 Allein in der Nacht

"Keine Pausen – optimale und pflegerelevante, bzw. angemessene Betreuung der Patienten ist nicht mehr möglich. MitarbeiterInnen sind gereizt, Fehler unterlaufen; überarbeitet, demotiviert. (z.B. innerlich gekündigt)" (Gefährdungsanzeige einer Pflegekraft)

Infografik: 64 % arbeiten Nachts alleine auf Station werkzwei Unterbesetzt - Pflegefachkräfte im Krankenhaus

Eine Pflegekraft für 26 Patienten

Fast zwei Drittel der Pflegekräfte sind nachts allein auf Station. Im Durchschnitt betreuen sie 26 Patientinnen und Patienten. Auf jeder sechsten Station sind es sogar mehr als 30. Eine angemessene Versorgung und Pflege ist so kaum möglich, eine Patientengefährdung nicht ausgeschlossen. Treiber dieser Entwicklung sind private Krankenhauskonzerne, in denen der Anteil großer Stationen, die mit nur einer Fachkraft besetzt sind, noch höher ist als bei anderen Trägern.

Infografik: Eine Pflegekraft betreut in der Nacht durchschnittlich 26 Betten werkzwei ver.di-Nachtdienstreport - Pflege - Überlastung im Krankenhaus

"Trotz aller Bemühungen objektiv zu bleiben: Wo bleibt die Fürsorgepflicht des Arbeitsgebers im Bezug auf die Patienten und die Pflegenden?" (Gefährdungsanzeige einer Pflegekraft)

Infografik: Eine Intensivpflegekraft betreut meist mehr als die vorgeschriebenen zwei Betten werkzwei Intensivstationen - unterbesetzt

Intensivstationen unterbesetzt

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hält für Intensivstationen eine Besetzung von einer Pflegefachkraft für höchstens zwei Patientinnen und Patienten für notwendig, bei »speziellen oder besonders schweren Erkrankungen« von eins zu eins. Diese Vorgabe wird in fast neun von zehn Intensivstationen missachtet.

"Dieses Wochenende: Personal für Früh- und Spätschicht zwei Mitarbeiter benötigt, nur ein Mitarbeiter da – gefährliche Pflege. Überlastetes Personal seit Wochen und Monaten kann keine patientengerechte und verantwortungsvolle Arbeit leisten, trotz fleißigem und gut ausgebildetem Personal ist weder Qualität noch eine annähernde Patientenzufriedenheit zu gewährleisten." (Gefährdungsanzeige einer Pflegekraft)

Infografik: Gefährliche Situationen im Vergleich eine oder zwei Pflegekräfte auf Station werkzwei Krankenhaus - Gefährliche Situationen

Gefährliche Situationen

Arbeitet eine Pflegefachkraft allein auf Station, ist Leben in Gefahr. So geben insgesamt 60 Prozent der Befragten an, in den letzten vier Wochen nachts eine gefährliche Situation erlebt zu haben, die bei mehr Personal vermeidbar gewesen wäre. Auf großen Stationen sagen das 78 Prozent. Sind zwei Pflegekräfte anwesend, ist die Gefahr deutlich kleiner.

"Keine Pause; Mehrarbeit; Überstundenaufbau. Keine Gespräche und Besprechungen möglich mit Leitung und Ärzten. Kopfschmerzen (keine Zeit zum Trinken); Gliederschmerzen und Schlafstörungen; starke Gereiztheit; Überforderung. Ein Team muss auf drei Stationen verteilt werden. Ständig neue Patienten zu versorgen. Frisch­operierte müssen nach Kollaps, Erbrechen sofort versorgt werden! Abendessen soll schon verteilt sein. Blutzuckerkontrollen mussten gestrichen werden." (Gefährdungsanzeige einer Pflegekraft)

Infografik: Eine Pflegekraft allein hat weniger Pause werkzwei Nachts im Krankenhaus - Keine Pause möglich

Arbeiten ohne Pause

Pausen sind Gesetz: Spätestens nach sechs Stunden Arbeitszeit muss der Chef eine Ruhepause von mindestens 30 Minuten gewähren, bei mehr als neun Stunden mindestens 45 Minuten. Doch 70 Prozent der Pflegekräfte sagen, dass sie in der letzten Nacht keine ungestörte Pause nehmen konnten. In kirchlichen Einrichtungen wurde das Gesetz sogar in 87 Prozent der Fälle missachtet.

"Überstunden, Überstunden, Überstunden, Einspringen, Mehrarbeit: Pflegliche Patienten werden allein versorgt, da der Andere auch kaum Zeit hat, mir zu helfen." (Gefährdungsanzeige einer Pflegekraft)

* In der Regel sind aus Gründen der besseren Lesbarkeit in dieser Zusammenstellung Pflegefachkräfte gemeint, wenn von Pflegekräften die Rede ist.

 

Schwarzes Brett: Allein in der Nacht ver.di/werkzwei Schwarzes Brett: Allein in der Nacht