Bühnenteaser

  • Nachrichten : Tarifvertrag für mehr Personal

zurück zu Übersicht

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Tariferfolg bei Charité: 80 neue Pflegekräfte

Die Tarifvertragsparteien haben sich auf einen Kompromiss geeinigt: Bis Ende 2014 sollen 80 neue Pflegekräfte eingestellt werden. Die Zusatzkräfte sollen dort eingesetzt werden, wo die Überlastung am größten ist. Dies ist ein Teilerfolg auf dem Weg zu einem langfristigen Tarifvertrag zur Mindestpersonalbesetzung.

Seit 2013 verhandelt ver.di mit der Charité-Leitung über mehr Personal. Die Tarifverhandlungen scheiterten und ein Arbeitskampf drohte. Doch zunächst ging es in die vorgeschriebene Schlichtung mit dem Ergebnis, dass auch die Schlichter mehr Personal empfohlen haben.

Der Tarifkampf an der Charité gilt bundesweit als wegweisend. Erstmals ging es darum, mehr Personal einzustellen und Personalbemessung tariflich zu regeln. Das ist ein erster, beachtlicher Erfolg.

ver.di fordert darüber hinaus eine gesetzliche, bundesweit geltende Personalbemessung. Damit könnte verhindert werden, dass zu Lasten des Personals gespart wird.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Möchten Sie diesen Artikel weiterempfehlen?