SRH

Forderungen beschlossen

SRH

Forderungen beschlossen

Aufwerten Jetzt!!!

SRH -Tarifkommission beschließt Annäherung an TVöD  – Verhandlungen beginnen am 12. Januar 2017

Im September 2016 hatte die ver.di Tarifkommission beschlossen, die Entgelttabelle (Anlage B) und die Entgeltordnung (Anlage A) mit der SRH Kliniken GmbH zum Jahresende zu kündigen. Damit hat sie den Weg zur Aufnahme der Tarifverhandlungen ab Januar 2017 frei gemacht.

Nach dem in den letzten Wochen auf vielen Mitgliederversammlungen und Betriebsversammlungen über die Forderungen diskutiert wurde,  hat die Tarifkommission auf ihrer Sitzung am 24. November 2016 folgende Forderungsschwerpunkte zur Tarifrunde 2017 beschlossen:

  • Anhebung der Entgelttabellen um linear 6%, Laufzeit 12 Monate.
  • Anhebung der Ausbildungsentgelte um 6 %, Laufzeit 12 Monate.
  • Überarbeitung der Entgeltordnung mit verbesserten Eingruppierungen, mehr Differenzierungen und  Zulagen für viele Berufsgruppen und  Tätigkeiten.
  • Anhebung der Jahresprämie (Weihnachtsgeld) auf 2.200,- Euro bei Vollzeitbeschäftigung, zahlbar im November.
  • Angleichung der Arbeitszeit Ost an West, d.h. in allen SRH Kliniken die 38,5-Stundenwoche.
  • Als ver.di Vorteilsregelung nur für Mitglieder:  zwei zusätzliche freie Tage pro Jahr.

Mit diesem Forderungspaket will die Tarifkommission den Abstand zum Niveau des in kommunalen Kliniken geltenden Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD) verringern. Insbesondere die Einführung einer neuen Entgeltordnung im TVöD ab 2017 macht es dringend erforderlich, den SRH-Kliniken-Tarifvertrag auf ein vergleichbares Niveau anzuheben, um so auch den dringend benötigten Bedarf an gut ausgebildeten Beschäftigten decken zu können. In vielen SRH Kliniken erweist sich der Tarifvertrag als Hindernis beim Anwerben neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der SRH-Tarifvertrag muss konkurrenzfähig werden! Die SRH-Kliniken brauchen attraktive Arbeitsbedingungen!

Die SRH Kliniken steigern seit Jahren regelmäßig Umsatz und Ergebnis. Allein im vergangenen  Jahr konnte das wirtschaftlich beste Ergebnis in der Geschichte der SRH erzielt werden. Daher ist die SRH auch wirtschaftlich dazu in der Lage in die Zukunft ihrer Kliniken – in die Arbeitsbedingungen ihrer Beschäftigten – zu investieren!

Und dabei wollen wir der SRH gerne helfen und genau deshalb fordern wir: 

„Aufwerten Jetzt!!!“

Die Tarifverhandlungen beginnen am 12. Januar 2017 in Heidelberg und werden am 02. und 14.  Februar 2017 fortgesetzt.