Öffentlicher Dienst

Schulische Auszubildende bezahlen? Beteiligt euch!

Tarifrunde in Bund und Kommunen

Bezahlung? Purer Luxus!

Flugblatt Dezember 2017: Schulische Auszubildende bezahlen? Beteiligt euch! ver.di Flugblatt Dezember 2017: Schulische Auszubildende bezahlen? Beteiligt euch!

Geld in der Ausbildung – der pure Luxus! Sagen sich viele Azubis im Krankenhaus. Wer nämlich eine betrieblich-schulische Ausbildung in einem Gesundheitsberuf macht, bekommt keinen Cent. Das, obwohl diese Auszubildenden durch hohe Praxisanteile wichtige Leistungen erbringen, die mit den Kassen abgerechnet werden. Sprich: Sie werden als unbezahlte Arbeitskräfte ausgenutzt.

#tarifdeluxe – Weniger ist Wahnsinn!

Für Pflege-Azubis und angehende Hebammen ist die Vergütung ihrer Ausbildung eine Selbstverständlichkeit. Zu Recht. So muss es auch bei Medizinisch-Technischen Assistent/innen, Physiotherapeut/innen, Diätassistent/innen, Orthoptist/innen, Logopäd/innen und Ergotherapeut/innen sein.

Wollt ihr auch puren Luxus?

Nicht mehr die Eltern anbetteln oder nebenher in der Kneipe schuften? Dann sagt eure Meinung. Bringt euch in die Diskussionen über die ver.di-Tarifforderung ein. Wir alle sind das Krankenhaus. Ohne Röntgenbilder und Therapien funktioniert es nicht. Beschäftigte dieser Berufsgruppen tragen eine hohe Verantwortung. Sie brauchen die bestmögliche Ausbildung. Wie soll das gehen, wenn sie zusätzlich abends und am Wochenende kellnern oder Zeitungen austragen?

Tamara Hesse privat Tamara Hesse

Die Ausbildung sollte eigentlich der Start in die Selbständigkeit sein. Doch ich wohne noch zu Hause, weil ich mir eine eigene Wohnung schlicht nicht leisten kann. Anderthalb Jahre habe ich an Wochenenden und in den Ferien im Supermarkt an der Kasse gesessen – zusätzlich zu meiner 5-Tage-Woche. Warum werden wir nicht bezahlt, wie andere Auszubildende auch? Das ist ein Unding.« Tamara Hesse (20), Auszubildende zur Medizinisch-Technischen Radiologie Assistentin (MTRA) im Klinikum Frankfurt-Höchst

Unbezahlbar?

Das behaupten die Arbeitgeber von fast allen unseren Forderungen. Die Krankenkassen müssen jedoch grundsätzlich eine Ausbildungsvergütung refinanzieren, soweit sie in einem Tarifvertrag vereinbart ist. Das hat auch das Bundesgesundheitsministerium bestätigt. Die Arbeitgeber haben also keine Ausreden mehr.

Läuft bei uns!

Ab sofort wird in ver.di über die Forderungen zur Tarifrunde diskutiert. Wenn sich viele Auszubildende dafür engagieren, kommt die Ausbildungsvergütung für die betrieblich-schulischen Ausbildungen auf die Agenda. Für die Unikliniken im Tarifvertrag der Länder wird darüber bereits verhandelt. Wir gönnen uns das. Macht mit!

  • 1 / 3

Weiterlesen