Kurzportrait KfH/GML

Das Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e. V. wurde 1969 als Kuratorium für Heimdialyse (KfH) gegründet. Mitglieder des Kuratoriums sind niedergelassene Nierenärzte. Das KfH  ist heute der größte private Betreiber von Dialysezentren in Deutschland - mehr als 200 Einrichtungen mit ca. 7.500 Beschäftigten im ärztlichen und pflegerischen Bereich. Der Sitz des Vorstandes ist Neu-Isenburg.

Die Aktiengesellschaft für Medizintechnik und Logistikmanagement (GML AG) ist eine Tochtergesellschaft das KfH mit ca. 250 Beschäftigten.

Für KfH und GML gilt ein bundesweit einheitlicher Konzerntarifvertrag.

Kontakt

ver.di Kampagnen