DRK

Es reicht - nicht

DRK

Es reicht - nicht

2,4% ab dem 01.August 2016 und weitere 2,35% zum 01.März 2017, aber damit vier Nullmonate und der Einkommensabstand zum öffentlichen Dienst soll fortbestehen - das Arbeitgeberangebot bei der 4. Verhandlungsrunde am 20. Juli hat die ver.di-Verhandlungskommission bei weitem noch nicht überzeugt.

 Wir bleiben dabei:

  • Erhöhung der Entgelte um 6 %  

  • Erhöhung der Ausbildungsentgelte um 80 Euro mtl.  

  • Dynamisierung der Zulagen  

  • 12 Monate Laufzeit  

  • Übernahme der Eingruppierungsregelungen des kommunalen öffentlichen Dienstes für die Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes

 

 4.000 mal die „gelbe Karte“ hat die Arbeitgeberseite von den Beschäftigten erhalten. Die Verhandlungskommission hat sie alle am 20. Juli übergeben.

Wichtig: Arbeitszeit im Rettungsdienst reduzieren!

 

Am 26./27. Juli 2016 setzen wir die Verhandlungen fort. Vereinbart ist, dann über das Gesamtpaket zu sprechen, das auch Urlaub, Umkleidezeit, Arbeitszeit im Rettungsdienst, Wechselschichtzulage, Nacht-dienstzuschlag etc. beinhaltet.

 

Wichtig: Wir verschaffen uns Respekt! Kommt zu den Kundgebungen nach Bremen, Mainz und Stuttgart. Informationen dazu in den ver.di-Bezirken vor Ort und im Internet unter https://gesundheit-soziales.verdi.de/geld-tarif/konzerne-tarifbereich/drk

 

Pressemitteilung vom 21. Juli 2016: https://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++3e62e37e-4f2f-11e6-af19-525400b665de