Kurzportrait AWO

Tarifbindung zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) gliedert sich bundesweit in 30 Bezirks- und Landesverbände, 411 Kreisverbände und 3.514 Ortsvereine mit insgesamt 212.000 Beschäftigten. Die AWO unterhält nach eigenen Angaben über 13.000 Einrichtungen in allen Bundesländern (Stand 2016).

Die AWO-Tariflandschaft ist seit Jahren zersplittert.

Die bundesweite Tarifbindung durch AWO-Bundesmanteltarifverträge ist Geschichte. Stattdessen ist die Situation im Wesentlichen geprägt von Haustarifverträgen und vereinzelten Flächentarifverträgen, zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen, Bayern und der Pfalz. Hinzu kommen mehr und mehr Sanierungstarifverträge, bei denen das wirtschaftliche Überleben der jeweiligen Einrichtung durch einen Beschäftigtenbeitrag gesichert werden soll. Dies führt in der Praxis dazu, dass der Abstand der AWO-Einrichtungen zum Niveau des TVöD immer größer wird.

Kontakt

  • 1 / 3

Nachrichten

ver.di Kampagnen