Seminare und Termine

Seminar: Gefährdungsbeurteilung vom 26.02.-01.03.18 in Saalfeld

26.02.2018, 10:00 – 02.02.2018, 12:30Saalfeld

Seminar: Gefährdungsbeurteilung vom 26.02.-01.03.18 in Saalfeld

nach Arbeitsschutzgesetz
Termin teilen per:
iCal

Die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung ist ein Grundpfeiler des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes und Ausgangspunkt für systematische Abhilfemaßnahmen bei bestehenden Gefährdungen.

Im Seminar lernen Sie die rechtlichen Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung und anerkannte Konzepte kennen. Ausgehend von den unterschiedlichen Arbeitsplätzen der Teilnehmenden werden beispielhaft angemessene Vorgehensweisen entwickelt. Außerdem erfahren Sie, wie die Interessenvertretung systematische Gefährdungsbeurteilungen im Betrieb anstoßen bzw. durchsetzen kann und durch richtige Weichenstellungen dafür sorgen kann, dass es spürbare Verbesserungen der Arbeits- und Gesundheitsbedingungen gibt.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Gesetzliche Grundlagen, Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung
  • Körperliche und psychische Gesundheitsgefährdungen bei der Arbeit
  • Konzepte und Verfahren zur Gefährdungsbeurteilung
  • Verantwortlichkeiten, Beteiligung der Beschäftigten
  • Abzuleitende Maßnahmen für gesundheitsgerechte Arbeitsgestaltung; Wirksamkeitskontrolle
  • Mitbestimmungspraxis, Eckpunkte einer Betriebs-/Dienstvereinbarung
  • Wie lassen sich Gefährdungsbeurteilungen durchsetzen?

Seminartermine:

SF 01 180226 03 vom 26.02. bis 01.03.2018 kostenpflichtig anmelden
SF 01 181022 06 vom 22.10. bis 25.10.2018 kostenpflichtig anmelden

Zielgruppe: Mitglieder von Betriebs- und Personalräten, Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung und Mitarbeitervertretung
Freistellung: § 37 (6), § 46 (6), LPersVG, § 96 (4) und Regelungen für MAV

Seminargebühr: 850,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit.)
Übernachtung/Verpflegung: 367,35 EUR inkl. MwSt.

Teilnahmevoraussetzung: Vorheriger Besuch des BR1-/PR1-Grundseminars.

Kontakt Seminarprogramm